Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehren Biebergemünd Nord und Lanzingen

Zimmerbrand und Gefahrguteinsatz

 

Wo hat der Tag 25 Stunden ? Natürlich bei den Jugendfeuerwehren Biebergemünd Nord und Lanzingen ! Wegen der Zeitumstellung war dies beim diesjährigen Berufsfeuerwehrtag der Fall. Die zukünftigen Brandschützer nahmen diese Anmerkung bei der Begrüßung durch den stellv. Gemeindebrandinspektor Markus Staab allerdings gelassen hin. 18 Kameraden und Kameradinnen der beiden Jugendfeuerwehren wurden am Samstag den 29.10.2016 um 15.00 Uhr durch den  Jugendfeuerwehrwart Sebastian Ziegler im Feuerwehrhaus an der Wirtheimer Strasse begrüßt. Erfreut waren die jungen Brandschützer , daß Bürgermeister Manfred Weber , als oberster Chef der Biebergemünder Feuerwehren, Anerkennung und Lob für ihre Arbeit in den Feuerwehr in einem Grußwort an sie richtete. Er zeigte sich erfreut, dass Jugendfeuerwehren aus 2 Ortsteilfeuerwehren wieder zusammen eine Veranstaltung durchführten.

Wehrführer Holger Huth , Lanzingen und  Thomas Kling , Biebergemünd Nord, bedankten sich besonders bei allen Helfern , die es erst möglich machen , einen solchen Tag durchzuführen.

 

img_0694

Gemäß Dienstplan für das Jahr 2016 war für dieses Wochenende die Schicht 2 vorgesehen. Als Meister vom Dienst war Mirko Kunkel , als oberster Chef verzeichnet, der auch sofort wie bei der Berufsfeuerwehr üblich, die Gruppeneinteilung , die namentliche Besetzung der verschiedenen Tätigkeiten, wie Angriffs; Wasser; und Schlauchtrupp sowie Maschinist und Einheitsführer bekannt gab. Oliver Kling wurden als Zugführer 2 Löschfahrzeuge, der Gerätewagen Logistik sowie 16 Einsatzkräfte unterstellt . Als Einheitsführer standen im Nico Müller für die Gruppe, sowie Lorenzo Paterlini für die Staffel I und Florian Schäfer für die Staffel II zur Seite. Der obligatorische Fahrzeugcheck und die Übernahme der Fahrzeuge wurden anschließend zügig durchgeführt.
Wen die Feuerwehren nicht im Einsatz sind, bilden sie sich weiter. So auch in dieser Schicht.Die Jugendfeuerwehrwarte Sebastian Ziegler, Biebergemünd Nord und Daniela Sommer , Lanzingen hatten 3 Themen für Projektarbeiten vorgegeben, die die Jugendlichen alleine ausarbeiten sollten, und am Ende der Veranstaltung in einem ca. 10 minütigen Vortrag durch einen Sprecher vortragen wurden. Die Gruppe im Löscheinsatz ; Persönliche Schutzausrüstung und Kleinlöschgeräte wurden anschaulich  den Kameraden und Kameradinnen am Sonntag präsentiert.

Während sich die Gruppen die ersten Gedanken über die Themen machten, ertönte zum ersten Mal der Alarmgong mit der Durchsage:  TH Einsatz , Person verschüttet , Es rückt aus das LF  8/ 6 . Sekunden später rückte das Fahrzeug aus, um den Einsatz in der Hirschbach abzuarbeiten. Allerdings handelte es sich nicht um eine verschüttete Person, sondern ein Wanderer war an einem Abhang abgestürzt, und wurde durch die Gruppe gerettet, und an den Rettungsdienst übergeben. Mittlerweile wurde ein zweiter Einsatz durch die Staffel I und II , Brennt Hecke abgewickelt.

img_0310

Vollalarm während des Abendessens. Zimmerbrand, Menschenleben in Gefahr, Kirchstraße , Wirtheim lautete die Durchsage . Sofort rückte ein kompletter Löschzug unter Führung von Zugführer  Kling zur Einsatzstelle, Altes Jugendheim in Wirtheim aus.Aus dem stark verrauchten Gebäude konnten die jungen Kameraden mehrere  Personen retten, anschließend wurde das Feuer abgelöscht.

img_04801

Nach Beendigung des Einsatzes , wurden die Fahrzeuge und Geräte gereinigt und wieder bestückt.

Nachdem um 23.00 Uhr allgemeine Bettruhe angeordnet war, ging um 00.15 h bereits der nächste Alarm ein. Eine Tragehilfe wurde durch den Rettungsdienst angefordert, kurze Zeit später wurde der Einsatz auf Vollalarm erhört , mit dem Stichwort “ Personensuche . Vermutlich unter Schock war der Patient , für den die Tragehilfe vorgesehen war, geflüchtet, und mußte nun gesucht werden. Dabei kam auch die Wärmebildkamera zum Einsatz. Zu weiteren Einsätzen , Ausleuchten eines Landeplatzes für eine Hubschrauberlandung , sowie zu einem Wohnungsbrand, bei dem es sich allerdings um angebranntes Essen handelte, wurden bis zum Frühstück abgewickelt .

Nach dem Dienstsport wurden die Kameraden zu einer Auslösung einer Brandmeldeanlage in der Kita Kassel alarmiert. Und es ging munter weiter. Ölauslauf nach Verkehrsunfall, Unbekannte Rauchentwicklung, Austritt von Gefahrstoffen sowie die große Abschlußübung in der Mühle in  Wirtheim , alle möglichen Einsatzarten wurden durch die Mitglieder der beiden Jugendfeuerwehren mit Bravor , Begeisterung und hohem Fachwissen abgehandelt. Jedenfalls können sich die beiden Wehrführer von Biebergemünd Nord und Lanzingen freuen, solche neune Kräfte in Zukunft in der Einsatzabteilung begrüßen zu dürfen. Der gesamte Berufsfeuerwehrtag, alle Übungen wurden unter der  Leitung von Ausbilder Yannik Schum und vieler Helfer vorbereitet und durchgeführt. Nachdem das gesamte Feuerwehrhaus und die Fahrzeuge und Geräte am Sonntag gereinigt waren, wurden die Jugendlichen nach tollen 25 ! Stunden verabschiedet. Die Jugendfeuerwehren Biebergemünd Nord und Lanzingen bedanken sich bei allen Helfern sowie Besitzern von Grundstücken und Gebäuden für die Erlaubnis darauf Übungen durchzuführen.

 

img_0934 img_0951 img_0955 img_1044